Skip to main content

Geld hat Geschichte

Die Geschichte des Geldes ist äußerst interessant und wird sicher auch für Sie viel Neues mit sich bringen. Doch um sie wirklich erfassen zu können, müssen wir weit in die Vergangenheit zurückreisen. Wie sich die Geschichte des Geldes entwickelte, zeigt folgender Zeitstrahl:

 

6. Jahrtausend v. Chr.

Das Naturalgeld entstand: Es wurden Dinge gegen andere Dinge eingetauscht, der Wert des Naturalgeldes (Salz, Tee und Co.) war regional sehr unterschiedlich.

7. Jahrhundert v. Chr.

Zahlungsmittel waren vor allem Barren und linsenförmige Metallstücke.

1. Jahrhundert n. Chr.

Münzen wurden als Zahlungsmittel verwendet, das Prägerecht für Kupfer- und Messingmünzen lag beim Senat, für Gold- und Silbermünzen beim Kaiser.

8. Jahrhundert

Der Denar, eine Münze, die in ganz Europa als einheitliches Zahlungsmittel gelten sollte, wurde eingeführt. Schon bald wurde in der Geschichte des Geldes die Einheitswährung jedoch wieder abgeschafft.

9. Jahrhundert

Die Pfennige, Denare und Co. waren je nach Region unterschiedlich viel Wert, eine einheitliche Währung gab es nicht mehr.

10. Jahrhundert

In China wurde vor allem mit Münzen aus Eisen bezahlt. Diese waren sehr schwer, so dass sie im Laden deponiert wurden. Dafür erhielten die Käufer ein Stück Papier, auf dem der Wert des Depots vermerkt war. In der Geschichte des Geldes war dies das erste Papiergeld.

15. Jahrhundert

Auch in Europa gibt es Papiergeld, obwohl es von der Bevölkerung nicht gut angenommen wird, da der Wert des Papiers nicht mit den aufgedruckten Werten übereinstimmt.

18. Jahrhundert

Aufgrund der französischen Revolution wollen sich immer mehr Menschen ihr Papiergeld in Münzen auszahlen lassen, die Münzvorräte neigen sich dem Ende zu.

1867

Weil Silber knapp wird, wird Gold als internationaler Währungsstandard eingeführt.

1876

Mit der Gründung der Reichsbank gibt es erstmals bargeldlose Zahlung in Deutschland.

1950

Die erste Kreditkarte wird in den USA eingeführt.

1995

Das Online-Banking wird eingeführt.

1996

Die Geldkarte bzw. die elektronische Geldbörse wird eingeführt.

2002

In Europa gibt es die Einheitswährung Euro, die die nationalen Währungen in der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion ablöst.